Bioenergiedörfer Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Machbarkeitsstudie

Sind die Ergebnisse der Fragebogenaktion ausreichend positiv, sollte eine Machbarkeitsstudie bei einem Ingenieurbüro in Auftrag gegeben werden. Diese hat den Zweck, die technische und insbesondere die wirtschaftliche Umsetzbarkeit des Vorhabens zu überprüfen.

Zur Finanzierung der Machbarkeitsstudie sollten öffentliche Mittel eingeworben werden, sowie eine geringe Eigenbeteiligung (z. B. 100 bis 200 Euro pro anschlussbereitem Haushalt).

Die Initiatoren können zur Beauftragung der Studie eine Vorgesellschaft mit eigener Satzung gründen (z. B. eine GbR), aufgrund des geringen Risikos und finanziellen Volumens ist dies jedoch nicht unbedingt nötig.

Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie können z. B. auf der vierten Dorfversammlung bekannt gegeben werden.

Karte

Bundeswettbewerb Bioenergie-Kommunen 2016
zur Anmeldung als Bioenergiedorf